Sprache auswählen

logo bmwk
Einleitung
  • Beigetreten vor 1 Jahr
Gepinnte Beiträge
Neueste Aktivitäten
  •   Jasmin Lang hat den Beitrag vor 1 Monat kommentiert.
    Jasmin Lang hat ein neues Video in der Gruppe Human Resources hochgeladen.
    Kennen Sie schon die Corporate Culture Map?  https://www.youtube.com/watch?v=Qn0ZxmkS5vc

    Eine schnelle und angenehme Methode um in 3 Stunden ein konkretes Ziel der neuen Unternehmenskultur anzugehen. Dabei werden Sie Meilensteine festlegen und sich Gedanken über Ressourcen, Hindernisse und die verschiedenen Perspektiven machen. Am Ende erhalten Sie einen pragmatischen und selbst erarbeiteten Maßnahmenkatalog, mit dem Sie und Ihr Team direkt starten können.

    Geht auch online.  https://www.cor...
    Kennen Sie schon die Corporate Culture Map?  https://www.youtube.com/watch?v=Qn0ZxmkS5vc

    Eine schnelle und angenehme Methode um in 3 Stunden ein konkretes Ziel der neuen Unternehmenskultur anzugehen. Dabei werden Sie Meilensteine festlegen und sich Gedanken über Ressourcen, Hindernisse und die verschiedenen Perspektiven machen. Am Ende erhalten Sie einen pragmatischen und selbst erarbeiteten Maßnahmenkatalog, mit dem Sie und Ihr Team direkt starten können.

    Geht auch online.  https://www.corporateculturemap.de/
    Macht aber in echt mehr Spaß!
    Schreiben Sie mich gerne dazu an und ich komme als Referentin in Ihre Organisation.
    Mehr
    Corporate Culture Map –Wegweiser zu Ihrer neuen Unternehmenskultur
    Keine Beschreibung vorhanden
    0
    0
    0
    0
    0
    0
    Beitrag wartet auf Freischaltung
    Beitrag wurde veröffentlicht, er ist jetzt im Stream sichtbar.
  • Was können Unternehmen tun, um ungenutzte Potenziale zu heben, neue Perspektiven zu identifizieren und Talente somit nachhaltig zu gewinnen und zu binden? Unter dieser Fragestellung hat vor ein paar Tagen das ZukunftsForum Personal stattgefunden. ⬅️

    Zu Beginn konnten die Teilnehmenden dem spannenden Impulsvortrag von Louisa Kürten (KOFA) lauschen. Wichtige Inhalte davon waren die Bedeutsamkeit der Zielgruppenanalyse, die Anwendung von verschiedenden Recruiting-Tools sowie die Einbindung von...
    Was können Unternehmen tun, um ungenutzte Potenziale zu heben, neue Perspektiven zu identifizieren und Talente somit nachhaltig zu gewinnen und zu binden? Unter dieser Fragestellung hat vor ein paar Tagen das ZukunftsForum Personal stattgefunden. ⬅️

    Zu Beginn konnten die Teilnehmenden dem spannenden Impulsvortrag von Louisa Kürten (KOFA) lauschen. Wichtige Inhalte davon waren die Bedeutsamkeit der Zielgruppenanalyse, die Anwendung von verschiedenden Recruiting-Tools sowie die Einbindung von wichtigen Bindungsfaktoren. 💡

    Im Anschluss erfolgte ein Workshop, bei dem die Teilnehmenden Zielgruppen auswählten und für diese Personas Lösungsansätze entwickelten. Die Ergebnisse zeigten das innovative Methodik, kreative Ansätze und der gemeinsame Austausch zu Lösungen führt, um den Herausforderungen im HR-Bereich zu begegnen. 👏🏻

    Die Veranstaltung wurde in Zusammenarbeit mit dem Netzwerk Transformotive und der Kontaktstelle Frau und Beruf Heilbronn-Franken organisiert.

    Wenn Sie sich gerne dazu austauschen möchten, dann kommen Sie gerne auf mich zu
    Mehr
    ‏ — fühlt sich großartig
    Beitrag wartet auf Freischaltung
    Beitrag wurde veröffentlicht, er ist jetzt im Stream sichtbar.
  • 🌿Das nächste ZukunftsForum des Netzwerks TRANSFORMOTIVE im Mai steht ganz unter dem Motto Nachhaltigkeit!🌿

    Diese Veranstaltung richtet sich speziell an kleine und mittlere Unternehmen aus den Branchen Automobil (mit Ihren Zulieferern, Ausrüstern und Dienstleistern), Maschinenbau, Elektrotechnik, Metallverarbeitung u.ä., die ihr Engagement für Nachhaltigkeit verstärken möchten, nach praktischen Lösungen suchen, um nachhaltiges Wachstum zu fördern und auf lange Sicht auch finanzielle...
    🌿Das nächste ZukunftsForum des Netzwerks TRANSFORMOTIVE im Mai steht ganz unter dem Motto Nachhaltigkeit!🌿

    Diese Veranstaltung richtet sich speziell an kleine und mittlere Unternehmen aus den Branchen Automobil (mit Ihren Zulieferern, Ausrüstern und Dienstleistern), Maschinenbau, Elektrotechnik, Metallverarbeitung u.ä., die ihr Engagement für Nachhaltigkeit verstärken möchten, nach praktischen Lösungen suchen, um nachhaltiges Wachstum zu fördern und auf lange Sicht auch finanzielle Potenziale optimal auszuschöpfen wollen.

    📅 Wann? Am 08. Mai 2024 von 09:00-14:00 Uhr.
    🏢 Wo? In der inspirierenden Umgebung der Fassfabrik Schwäbisch Hall.
    🗯️Welche Highlights erwarten Sie?
    • Einblicke in Nachhaltigkeit für KMU
    • Best Practices und inspirierende Fallstudien
    • Ressourcen und Unterstützungsmöglichkeiten
    • Spannende Expertenvorträge und Diskussionsrunden
    • Networking und wertvoller Erfahrungsaustausch

    👨‍🏫 Wer sind die Referierenden?
    • Dr. Andreas Schumm (Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken)
    • Dr. Peter Kaiser (New Green Consulting)
    • Alina Berner (RKW BW)
    • Prof. Dr. Andreas Reichert (DHBW Heilbronn)
    • Dr. Christoph Soukup (Steinbeis Institut)
    • Bercan Atmaca (MHP Management- und IT-Beratung)
    • Maike Jansen (MHP Management- und IT-Beratung)
    • Helmut Greb (KEFF+ Regionale Kompetenzstellen Netzwerk Ressourceneffizienz)
    • Sabine Worschech (Regionale Kompetenzstelle für Ressourceneffizienz KEFF+)
    • Prof Dr Stephan A Jansen (MOND Mobility New Designs, Berlin)
    • Paul Sauter (MOND Mobility New Designs, Berlin)
    • Vithushan Parameswaran (MHP AG, Ludwigsburg)

    Weitere Informationen zum Programm sowie zur Anmeldung finden Sie unter  https://eveeno.com/zukunftsforum_nachhaltigkeit

    Entdecken Sie, wie Sie mit Nachhaltigkeit nicht nur die Umwelt schützen, sondern diese auch Ihr Unternehmen stärken kann. Wir freuen uns darauf, Sie beim Zukunftsforum Nachhaltigkeit begrüßen zu dürfen!
    Mehr
    Beitrag wartet auf Freischaltung
    Beitrag wurde veröffentlicht, er ist jetzt im Stream sichtbar.
  • Jasmin Lang ist der Gruppe Energie und Nachhaltigkeit beigetreten.
    Beitrag wartet auf Freischaltung
    Beitrag wurde veröffentlicht, er ist jetzt im Stream sichtbar.
  • Wissenschaft trifft Wirtschaft
    𝗞ü𝗻𝘀𝘁𝗹𝗶𝗰𝗵𝗲 𝗜𝗻𝘁𝗲𝗹𝗹𝗶𝗴𝗲𝗻𝘇 – 𝗲𝗶𝗻𝗲 𝗖𝗵𝗮𝗻𝗰𝗲 𝗳ü𝗿 𝗱𝗶𝗲 𝗿𝗲𝗴𝗶𝗼𝗻𝗮𝗹𝗲 𝗪𝗶𝗿𝘁𝘀𝗰𝗵𝗮𝗳𝘁
    ZukunftsForum Künstliche Intelligenz am 28.06.2024

    Tauchen Sie ein in ein spannendes Tagesprogramm. Impulsvorträge von der Hochschule Heilbronn - Hochschule für Technik, Wirtschaft und Informatik zu „KI: Disruption für Unternehmen, Forschung & Lehre“, IPAI zu „das KI-Ökosystem aus Heilbronn für Europa“, Fraunhofer IAO und KITO zu „KI in den Unternehmen der Region“, KI-Campus zu „Best-Practices...
    Wissenschaft trifft Wirtschaft
    𝗞ü𝗻𝘀𝘁𝗹𝗶𝗰𝗵𝗲 𝗜𝗻𝘁𝗲𝗹𝗹𝗶𝗴𝗲𝗻𝘇 – 𝗲𝗶𝗻𝗲 𝗖𝗵𝗮𝗻𝗰𝗲 𝗳ü𝗿 𝗱𝗶𝗲 𝗿𝗲𝗴𝗶𝗼𝗻𝗮𝗹𝗲 𝗪𝗶𝗿𝘁𝘀𝗰𝗵𝗮𝗳𝘁
    ZukunftsForum Künstliche Intelligenz am 28.06.2024

    Tauchen Sie ein in ein spannendes Tagesprogramm. Impulsvorträge von der Hochschule Heilbronn - Hochschule für Technik, Wirtschaft und Informatik zu „KI: Disruption für Unternehmen, Forschung & Lehre“, IPAI zu „das KI-Ökosystem aus Heilbronn für Europa“, Fraunhofer IAO und KITO zu „KI in den Unternehmen der Region“, KI-Campus zu „Best-Practices & Zukunftsperspektiven für Wissenschaft und Wirtschaft“.
    Am Nachmittag Besichtigung des IPAI SPACE, Führung über den Bildungscampus Heilbronn, Netzwerken an Bord der MS experimenta – Das Science Center, erster Blick auf das KI-Festival.
    Info und Anmeldung unter  https://eveeno.com/zukunftsforum_ki

    #transformotive #regionheilbronnfranken #heilbronnfran#transformotiven#regionheilbronnfrankenb#heilbronnfrankenm#netzwerkw#netzwerktransformotivet#bündnisfürtransformation #bmwkv#transformationo#digitaletransformatione#KIons]1[/si:mentions]
    Mehr
    0
    0
    0
    0
    0
    0
    Beitrag wartet auf Freischaltung
    Beitrag wurde veröffentlicht, er ist jetzt im Stream sichtbar.
  • In Kürze folgt auch unser Exkurs zur regionalen Fachkräfte-Strategie. (happy)
    0
    0
    0
    0
    0
    0
    Beitrag wartet auf Freischaltung
    Beitrag wurde veröffentlicht, er ist jetzt im Stream sichtbar.
  • Die ungenutzten Ressourcen: Unausgeschöpfte Fachkräftepotenziale

    Liebe Community,

    In der heutigen Zeit, in der der Wettbewerb um Fachkräfte immer intensiver wird, ist es entscheidend, die Potenziale aller Arbeitskräfte voll auszuschöpfen. Doch leider gibt es nach wie vor viele unausgeschöpfte Fachkräftepotenziale, die für Unternehmen von großem Nutzen sein könnten, aber aus verschiedenen Gründen nicht voll genutzt werden.

    Hier sind einige Gründe, warum Fachkräftepotenziale oft ungenutzt...
    Die ungenutzten Ressourcen: Unausgeschöpfte Fachkräftepotenziale

    Liebe Community,

    In der heutigen Zeit, in der der Wettbewerb um Fachkräfte immer intensiver wird, ist es entscheidend, die Potenziale aller Arbeitskräfte voll auszuschöpfen. Doch leider gibt es nach wie vor viele unausgeschöpfte Fachkräftepotenziale, die für Unternehmen von großem Nutzen sein könnten, aber aus verschiedenen Gründen nicht voll genutzt werden.

    Hier sind einige Gründe, warum Fachkräftepotenziale oft ungenutzt bleiben:

    Unterrepräsentierte Gruppen: Frauen, Menschen mit Behinderungen, ältere Arbeitnehmer und andere unterrepräsentierte Gruppen haben oft Schwierigkeiten, in den Arbeitsmarkt einzutreten oder aufzusteigen, obwohl sie über wertvolle Fähigkeiten und Erfahrungen verfügen.

    Fachkräftemangel: In vielen Branchen herrscht ein akuter Mangel an Fachkräften, und Unternehmen haben Schwierigkeiten, offene Stellen zu besetzen. Dabei werden potenzielle Kandidaten möglicherweise übersehen, die auf den ersten Blick nicht perfekt in das traditionelle Profil passen, aber dennoch über die erforderlichen Fähigkeiten und das Potenzial verfügen.

    Fehlende Weiterbildungsmöglichkeiten: Oft bleiben Fachkräftepotenziale ungenutzt, weil Unternehmen keine ausreichenden Weiterbildungsmöglichkeiten bieten, um die Fähigkeiten ihrer Mitarbeiter zu entwickeln und zu erweitern.

    Vorurteile und Bias: Unbewusste Vorurteile und Bias können dazu führen, dass bestimmte Mitarbeitergruppen nicht die gleichen Chancen erhalten wie andere, auch wenn sie über die erforderlichen Fähigkeiten verfügen.

    Es ist an der Zeit, diese unausgeschöpften Fachkräftepotenziale anzuerkennen und zu nutzen. Unternehmen können dies tun, indem sie gezielt Programme zur Diversität und Inklusion implementieren, flexible Arbeitsmodelle fördern, Weiterbildungsmöglichkeiten bereitstellen und aktiv gegen Vorurteile und Bias vorgehen.

    Indem Unternehmen alle verfügbaren Fachkräftepotenziale nutzen, können sie nicht nur ihr Talentpool erweitern, sondern auch ihre Innovationskraft steigern, ihre Wettbewerbsfähigkeit stärken und letztendlich erfolgreichere Organisationen aufbauen.

    Lasst uns gemeinsam daran arbeiten, eine Arbeitswelt zu schaffen, die das volle Potenzial aller ihrer Mitglieder ausschöpft!

    #Fachkräft#Fachkräftepotenzialä#Diversitätn#Inklusionl#Weiterbildungl#Chancengleichheita#Arbeitsmarkto#Innovationr#Wettbewerbsfähigkeit
    Mehr
    0
    0
    0
    0
    0
    0
    Beitrag wartet auf Freischaltung
    Beitrag wurde veröffentlicht, er ist jetzt im Stream sichtbar.
  • Die transformative Kraft der KI: Chancen für Unternehmen

    Liebe Community,

    In der heutigen zunehmend digitalisierten Welt stehen Unternehmen vor der Herausforderung, sich kontinuierlich weiterzuentwickeln, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Eine der spannendsten Möglichkeiten, diese Herausforderung anzugehen, liegt in der Integration künstlicher Intelligenz (KI) in unsere Geschäftsprozesse.

    KI hat das Potenzial, Unternehmen in vielerlei Hinsicht zu transformieren. Hier sind einige der...
    Die transformative Kraft der KI: Chancen für Unternehmen

    Liebe Community,

    In der heutigen zunehmend digitalisierten Welt stehen Unternehmen vor der Herausforderung, sich kontinuierlich weiterzuentwickeln, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Eine der spannendsten Möglichkeiten, diese Herausforderung anzugehen, liegt in der Integration künstlicher Intelligenz (KI) in unsere Geschäftsprozesse.

    KI hat das Potenzial, Unternehmen in vielerlei Hinsicht zu transformieren. Hier sind einige der wichtigsten Chancen, die KI-Anwendungen bieten:

    Effizienzsteigerung: KI-basierte Automatisierung kann repetitive Aufgaben automatisieren, was Zeit und Ressourcen spart und es den Mitarbeitern ermöglicht, sich auf anspruchsvollere Aufgaben zu konzentrieren.

    Bessere Entscheidungsfindung: Durch die Analyse großer Datenmengen kann KI wertvolle Einblicke liefern und Entscheidungsträger dabei unterstützen, fundierte Entscheidungen zu treffen. Von der Personalbeschaffung bis hin zur Produktentwicklung können KI-Algorithmen wertvolle Informationen liefern.

    Personalisierte Kundenerfahrungen: Durch die Nutzung von KI können Unternehmen personalisierte Kundenerfahrungen bieten, indem sie das Verhalten der Kunden analysieren und maßgeschneiderte Angebote und Empfehlungen bereitstellen.

    Risikominderung: KI kann Unternehmen dabei helfen, Risiken frühzeitig zu erkennen und zu managen, sei es im Bereich der Cybersicherheit, der Finanzen oder anderer geschäftskritischer Bereiche.

    Innovationsförderung: Indem sie die Entwicklung neuer Produkte und Dienstleistungen unterstützt, kann KI Unternehmen dabei helfen, sich kontinuierlich zu innovieren und sich an veränderte Marktbedingungen anzupassen.

    Die Implementierung von KI in Unternehmen erfordert natürlich eine sorgfältige Planung und Investitionen, aber die potenziellen Vorteile sind enorm. Unternehmen, die frühzeitig in KI investieren und sie strategisch einsetzen, werden in der Lage sein, sich einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen und langfristig erfolgreich zu sein.

    Ich bin gespannt auf eure Gedanken und Erfahrungen zum Thema KI in Unternehmen. Lasst uns die Diskussion weiterführen!

    ##KünstlicheIntelligenz##Unternehmensentwicklung##Digitalisierung##Innovation##Effizienz##Entscheidungsfindung##Kundenerfahrung##Risikomanagement##Transformation
    Mehr
    0
    0
    0
    0
    0
    0
    Beitrag wartet auf Freischaltung
    Beitrag wurde veröffentlicht, er ist jetzt im Stream sichtbar.
Noch keine Aktivität vorhanden.
Fehler beim Laden das Tooltip
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.